Inhaltsbereich
 

Siegesserie geht in 2018 weiter

BCB gewinnt 5:2 gegen Wipperfeld

Auch im ersten Heimspiele des Jahres 2018 bleibt der BCB mit einem Heimsieg gegen den BC Wipperfeld an der Tabellenspitze.

Spielergebnis: 5:2

1. HD: Seidel/Käsbauer - Lamsfuß/Jansen 11:6; 8:11; 11:9; 11:9

DD: Herttrich/Konon - Chang/Nyström 9:11; 11:7; 11:6; 7:11; 11:9

2.HD: Fuchs/Schöttler - Lamsfuß/ Hsiao 11:4; 11:6; 11:8

1. HE: Wraber - Lamsfuß 9:11; 3:11; 11:9; 11:7; 11:7

DE: Perminova - Chang 8:11; 11:4; 10:12; 13:11; 7:11

GD: Seidel/Herttrich - Jansen/Nyström 11:9; 6:11; 9:11; 11:7; 6:11

2.HE: Domke - Hsiao 11:4; 11:13; 11:6; 6:11; 11:9

 

 

Herbstmeister und perfekter Rückrundenstart

Beide Bundesligateams des BCB punkten und bauen ihren Vorspung in der Tabelle aus.

Im letzen Spiel des Jahres musste das Team in der 1. Bundesliga in Lüdinghausen an den Start. Am Sonntag, 14 Uhr war der erste Aufschlag und die Mannschaft wusste, dass es ohne Luka Wraber und Fabian Roth, der noch verletzt ist schwer wird. Somit mussten alle Doppeldisziplinen punkten und durften sich nichts erlauben. Aber mit Druck konnte das Team bisher immer gut umgehen und legte gleich mit dem 1. Herrendoppeln Damendoppel vor. Somit stand es 2:0 und das 2. Herrendoppel legt auch gleich nach mit einem recht souveränen Viersatzsieg. Ein Punkt für die Tabelle war schon mal gesichert. Durch das Fehlen von Luka Wraber, der auf einem Turnier unterwegs ist und dem noch verletzen Fabian Roth musste Dieter Domke im 1. Herreneinzel ran. Domke konnte sich leider nicht gegen Kai Schäfer durchsetzen, lieferte aber trotzdem ein gutes Match ab. Parallel dazu fing das Damendoppel an ihren Kampf um die Punkte für die Mannschaft auszutragen. Ein sehr intensives Spiel, welches Natalia Perminova gegen Yvonne Li im fünften und letzten Satz für sich entscheiden konnte. Somit stand schon mal ein Sieg auf der Seite des BCB, 4:1 der Zwischenstand. Das Team wusste, dass auch im Mixed ein Punkt zu holen war. Und genau so kam es, Peter Käsbauer und Isabel Herttrich konnten im gemischten Doppel den fünften Punkt holen. Alen Roj musste als Ersatzmann im 2. Herreneinzel ran, nach verlorenem ersten Satz und gewonnenem zweiten Satz ging leider dieses Spiel an die Gastgeber. Mit einem 5:2-Sieg und der Herbstmeisterschaft kann das Team absolut zufrieden sein und in die kurze Winterpause gehen.

 

Das Team in der zweiten Bundesliga ging auch etwas personalgeschwächt an den Start - meinte man, nachdem man die Aufstellung gesehen hat. Doch wurden alle eines besseren belehrt. Die "Ersatzmänner" Felix Kruchten und Jonas Scheller durften in dieser Saison zum ersten Mal für den BCB in der zweiten Bundesliga an den Start. Und sie machten ihre Aufgabe richtig gut. Kruchten und Scheller gewannen ihr Doppel und Jonas Scheller das zweite Herreneinzel. Somit stand einem 7:0-Sieg nichts im Weg. Mit den erfahrenen Stammspielern und Punktegaranten Matthias Deininger und Simon Wang war klar, dass diese ihre Punkte einfahren, genauso bei den Damen Nadia Fankhauser und Cisita Jansen. Beide gewannen souverän ihre Spiele. Der BCB konnte somit seine Tabellenführung weiter ausbauen und hat nun gute 8 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten.

Gelungenes Wochenende für den BC Bischmisheim

Wenn man am Montag, nach einem erfolgreichen Doppelspieltag gegen die ärgsten Verfolger, weiter von der Tabellenspitze g...

Wenn man am Montag, nach einem erfolgreichen Doppelspieltag gegen die ärgsten Verfolger, weiter von der Tabellenspitze g...

weiterlesen

Standortbestimmung für den BCB am Wochenende!

Komprimiert und kompakt geht es für den BCB in zwei richtungsweisende Saisonspiele der Badminton Bundesliga. Samstag, ab...

Komprimiert und kompakt geht es für den BCB in zwei richtungsweisende Saisonspiele der Badminton Bundesliga. Samstag, ab...

weiterlesen

Saarlandmeisterschaften der Aktiven

Bischmisheim demonstriert regionale Stärke

Nachdem die Jugend bei den Meisterschaften schon viele Medaillen einheimste, zogen die O19 Spieler und Spielerinnen jetzt nach. Alle Titel konnten die BCBler für sich verbuchen, die anderen Vereine so gut wie chancenlos.

In fast jedem Finale standen sich auch am Ende nur Bischmisheimer gegenüber. Lediglich  im Herrendoppel trafen Matthias Petry und Jonas Scheller auf die Fischbacher-Paarung Wühr/Wittmer. Doch die konnten dem BCB-Team ihren Titel nicht streitig machen. Nach zwei klaren Sätzen hießen die neuen Saarlandmeister im Herrendoppel Matthias und Jonas. Die Kruchten-Brüder Felix und Karl mussten sich im Viertelfinale ihren Vereinskollegen mit 16:21 und 10:21 geschlagen geben.

Im Damendoppel erspielten sich Natalia Perminova und Aileen Krein problemlos den ersten Platz vor Ann-Katrin Hippchen und Jana Karmann (TV Überherrn). Drittplatzierte wurden Nadine Petry mit Jil Heinz-Schwitzgebel.

Ein spannendes Duell gab es dafür im Mixedfinale. Es standen sich gegenüber: Ann-Katrin Hippchen mit Jonas Scheller und Nadine Petry mit Felix Kruchten. Nachdem die Jugendspieler Hippchen/Scheller den ersten Satz mit 21:17 für sich entschieden, kamen ihre Gegner im zweiten Satz wieder ran und es ging in die entscheidende Runde. Es sollte ein spektakulärer Ballwechsel die Sieger küren. Nadine und Felix gewannen den dritten Satz mit 21:14 und standen auf dem Siegertreppchen. 

Im Herreneinzel trafen sich Felix und Jonas wieder im Finale. Auch bei diesem BCB-Match ging es über die volle Distanz. Triumphieren konnte am Ende Jonas Scheller, der damit bei den Aktiven und in der Jugend Saarlandmeister ist. Auf dem dritten Platz landete in dieser Disziplin Matthias Petry der im Halbfinale an Felix scheiterte.

Bei den Damen bestand die Meldeliste schon zur Hälfte aus Bischmisheimer Spielerinnen. Ab dem Halbfinale wurde dann intern um den Titel gekämpft. Alisa Rebmann gewann gegen Janine Göbbel, Ann-Katrin Hippchen schickte Jil Heinz-Schwitzgebel von der grünen Matte. Somit standen sich im Finale Ann-Katrin und Alisa gegenüber. Die beiden schenkten sich in drei Sätzen keine Punkte. Schließlich konnte sich Alisa mit 13:21, 21:13 und 21:15 durchsetzen und den ersten Platz im Dameneinzel erreichen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und erfolgreichen Teilnehmer!!!

Saarlandmeisterschaft wird zur internen Vereinsmeisterschaft

BCB Youngsters stauben 27 Medaillen ab

Am vergangenen Wochenende stand für den saarländischen Badmintonnachwuchs die alljährlichen Saarlandmeisterschaften an. Die Spiele um die Meistertitel wurden in der Adolf-Collet-Halle in Überherrn ausgetragen. Das Bischmisheimer Team trat mit insgesamt neunzehn Spielern und Spielerinnen an und war in 19 der 22 Disziplinen vertreten. 

Die erfolgreichste Disziplin der Bischmisheimer war dieses Jahr das Mixed. In jeder Altersklasse konnte sich mindestens ein BCBler in den Paarungen über den ersten Platz freuen. In der U13 gelang David Eckerlin zusammen mit Lisa Mörschel vom TuS Wiebelskirchen der Sprung auf das erste Treppchen. In der nächst höheren Altersklasse gewann Samuel Pabst an der Seite von Lucie Wegener vom PSV Saarbrücken ebenfalls die goldene Medaille. Die Siegerpaarung in der U17 kam aus den Reihen des BCBs, Laura Such und Simon Scheller machten mit ihrer Konkurrenz kurzen Prozess und gaben keinen Satz in ihren Spielen ab. Bronze ging in dieser Altersklasse an Franziska Dennerle und Maxime Josten (TV Siersburg). Auch Simons älterer Bruder Jonas Scheller konnte in der U19 mit seiner Partnerin Selina Krein (PSV) auf Platz eins stehen. Den zweiten Platz belegte Alisa Rebmann und Dennis Maier vom TV Überherrn.

Weitergehend zu den Doppeldisziplinen sicherte sich das Bischmisheimer Team drei mal Gold und zwei Mal Silber. Samuel Pabst gewann an der Seite von Elias Schweig die U15, Matthias Lange und David Eckerlin landeten auf dem dritten Platz. Im Finale der U17 hatten Philipp Fischer und Simon Scheller mit ihren Gegnern ein leichtes Spiel, nach 21:8 und 21:10 gingen sie als eindeutige Sieger vom Feld. In derselben Alterklasse erspielten sich Lukas Daubner und Karl Kruchten Platz drei. Das Spiel um den Titel im Herrendoppel U19 entschied Jonas Scheller zusammen mit Yanush Wendland ebenfalls eindeutig für sich, die beiden ließen den Gegnern mit 21:15 und 21:6 keine Chance ihnen ihren Titel streitig zu machen.
Bei den Doppelspielerinnen erreichten Alisa Rebmann mit Selina Krein, sowie Laura Such und Svenja Peters das Finale der U19. Letztere konnten gegen ihre Gegnerinnen nicht viel ausrichten und ladeten auf Platz zwei, Rebmann/Krein freute sich über die Erstplatzierung. 

In der Kategorie Jungeneinzel kämpften die BCB-Youngsters gegen ihre Mannschaftskollegen um die begehrten Plätze. Als einziger Starter in der U11 erreichte Maurice Franz den dritten Platz. In der U13 machte David Eckerlin den Durchmarsch auf das erste Treppchen, Benjamin Ridder schaffte leider nicht den Sprung in die zweite Runde. Eine Alterklasse höher traf Matthias Lange im Halbfinale schon auf Elias Schweig. Letzterer zog als Gewinner der Partie ins Finale ein. Das Spiel um die Goldmedaille entschied sich nun zwischen Elias Schweig und seinen Doppelpartner Samuel Pabst. Den Kürzeren zog am Ende Samuel Pabst, welcher daher den Thron seinem Teamkollegen überlassen musste.

Die größte Beteiligung aus Sicht des BCBs gab es im Jungeneinzel U17, gleich fünf Spieler traten in dieser Disziplin an. Die erste interne Begegnung war direkt in der ersten Runde, Karl Kruchten traf auf Benedikt Rivinus. In Runde zwei musste Lukas Daubner gegen Simon Scheller ran. Aus den beiden Partien gingen als Sieger Simon und Benedikt hervor. Letzterer spielte im Halbfinale gegen den an eins gesetzten Philipp Fischer. Die beiden BCBler lieferten sich ein Match über die volle Distanz. Nach drei spannenden Sätzen (21:13, 16:21 und 22:20) zog Benedikt als Sieger ins Finale ein. Dort traf er auf Simon Scheller, welcher sein Spiel gut durchzog und am Ende sich Saarlandmeisters im Jungeneinzel U17 nennen durfte.
Bei den Ältesten hatte Jonas Scheller keinen Gegner zu fürchten, wurde ohne Satzverlust Erstplatzierter und konnte in seinem letzten Jugendjahr noch einmal den Pokal in den Händen halten.

Bei den Mädchen erreichte in der U11 Angelina Rebmann den dritten Platz, eine Alterklasse höher konnte Carina Karmann das Viertelfinale erreichen. In der U17 belegte Laura Such erfolgreich Platz 1 und  Franziska Dennerle wurde Zweitplatzierte. Alisa Rebmann war in der U19 an Position eins gesetzt, Svenja Peters an zwei. Beide BCBlerinnen bestätigten ihren Setzplatz, Alisa gewann Gold und Svenja Silber.

Zusammengefasst konnte der BCB Nachwuchs sich erneut im saarländischen Badmintonzirkus durchsetzten und starke Ergebnisse erzielen. Insgesamt räumten die Nachwuchsspieler 14 mal Gold, 6 mal Silber und 7 Mal die Bronze ab. Die Bischmisheimer Coaches konnten mit den Leistungen ihrer Schützlinge mehr als zufrieden sein.

Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillenträger und Pokalgewinner!

Jonas Scheller gewinnt deutsches Ranglisten Turnier

Während am ersten Novemberwochenende bei den Bitburger Open in Saabrücken internationale Sieger gekürt wurden, stand im ...

Während am ersten Novemberwochenende bei den Bitburger Open in Saabrücken internationale Sieger gekürt wurden, stand im ...

weiterlesen

Südwestdeutsche Rangliste in Kleinblittersdorf

Am Wochenende fand die SWD-Rangliste in Kleinblittersdorf statt. Ein Heimspiel für den Nachwuchs des 1.BC Saarbrücken-Bi...

Am Wochenende fand die SWD-Rangliste in Kleinblittersdorf statt. Ein Heimspiel für den Nachwuchs des 1.BC Saarbrücken-Bi...

weiterlesen

2. Sparkassen SommerCamp

Die Hermann-Neuberger-Sportschule war letzte Woche Treffpunkt für den fleißigen Badminton Nachwuchs. Das 2. Sparkassen S...

Die Hermann-Neuberger-Sportschule war letzte Woche Treffpunkt für den fleißigen Badminton Nachwuchs. Das 2. Sparkassen S...

weiterlesen

BCB-Youngstars erfolgreich am Bodensee

Einige Podestplätze für den BCB-Nachwuchs

Die BCB-Youngstars waren am Bodensee Jugendturnier sehr erfolgreich! 

Der BCB war in Friedrichshafen durch folgende Spieler vertreten: David Eckerlin, Elias Schweig, Samuel Pabst, Simon Scheller, Philipp Fischer, Jonas Scheller, Ann-Katrin Hippchen und Alisa Rebmann. 

Alle Spieler und Spielerinnen haben eine sehr gute Leistung gezeigt. Besonders erfolgreich waren Elias und Samuel im Jungendoppel U15 (2. Platz), Ann-Katrin und Alisa im Mädchendoppel U19 (2. Platz), Alisa im Mädcheneinzel U19 (3. Platz) und Jonas im Jungendoppel U19 mit seinem Doppelpartner Yann Zaccaria aus Luxemburg (3. Platz). 

Glückwunsch an alle – und nun schnell weiter ins Training bis zu den Sommerferien!



1. BC Saarbrücken-Bischmisheim: Deutscher Mannschaftsmeister 2016



Badminton Bundesliga