1. BC Bischmisheim - SV Funball Dortelweil Badminton Saarbrücken, Sonntag (13.01.2019)Foto: Thomas Wieck

BCB peilt zu Hause den Hauptrunden-Titel an

Bundesliga-Tabellenführer 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim empfängt zum Abschluss der regulären Saison den TSV Trittau und Blau-Weiß Wittorf

Im Gegensatz zu vielen anderen Sportveranstaltungen wird der letzte Doppelspieltag in der Badminton-Bundesliga trotz der Gefahr rund um das Coronavirus nach derzeitigem Stand ohne Einschränkungen über die Bühne gehen. Arno Schley, Vorsitzender im Ausschuss für Bundesligaangelegenheiten (AfBL) und Präsident des Deutschen Badminton-Ligaverbands (DBLV), gab am Mittwoch an, dass von einer Absage von Bundesligaspielen am kommenden Wochenende derzeit nichts bekannt sei. Wobei die Verantwortung in letzter Instanz aber natürlich bei den jeweiligen Behörden vor Ort liege.

Auf den amtierenden Meister und Tabellenführer 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim warten am Wochenende demnach die letzten beiden Hauptrunden-Auftritte, jeweils vor Heimpublikum. Am Samstag empfängt der BCB ab 18 Uhr in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle den TSV Trittau, der als Tabellensechster aktuell das letzte Ticket für die Playoff-Runde der Teams auf den Bundesliga-Plätzen drei bis sechs hält. Die Schleswig-Holsteiner liegen zwei Punkte vor dem 1.BV Mülheim, der seine Mannschaft nach der Saison aus der 1. Bundesliga zurückziehen wird, und vier Zähler vor dem 1.BC Beuel auf dem achten Platz. Um die Teilnahme an den Playoffs abzusichern, würde Trittau ein Überraschungscoup bei den längst für das Final-Four-Endturnier (9./10. Mai) qualifizierten Bischmisheimern gut zu Gesicht stehen. Der zweifache Titelverteidiger wird allerdings etwas dagegen haben, schließlich möchte der BCB seinen ersten Tabellenplatz auch nach dem abschließenden Doppelspieltag weiter behalten. Bei 35 Punkten und damit drei Zählern Vorsprung auf den TV Refrath könnten die Saarländer bereits mit einem Sieg am Samstag alles klarmachen, sofern Refrath im parallel stattfindenden Heimspiel gegen den Tabellendritten Blau-Weiß Wittorf entsprechend „mitspielt“.

Am Sonntag erwartet der 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim dann zum Abschluss der regulären Saison ab 15 Uhr seinerseits Wittorf-Neumünster und damit den vorherigen Verein von BCB-Neuzugang Stine Küspert. Die 20-jährige Nationalspielerin dürfte gegen die Gäste aus Schleswig-Holstein entsprechend motiviert sein. Gleiches gilt jedoch auch für den Rest der Mannschaft, denn das Verteidigen des ersten Platzes stellt sicherlich ein lohnenswertes Ziel dar. Abgesehen vom Österreicher Luka Wraber dürften dem BCB im abschließenden Doppelauftritt soweit alle Akteure zur Verfügung stehen. Bei den aktuell laufenden All England Open in Birmingham mussten sich Bischmisheims Nationalspieler Marvin Seidel und sein Partner Mark Lamsfuß (1.BC Wipperfeld) in der ersten Runde der Herrendoppel-Konkurrenz den an Position sieben gesetzten Taiwanesen Lee Yang und Wang Chi-Lin mit 16:21, 13:21. Im Damendoppel mussten sich BCB-Nationalspielerin Isabel Herttrich und ihre Mitspielerin Linda Efler (Union Lüdinghausen) zum Auftakt den Engländerinnen Chloe Birch und Lauren Smith mit 18:21, 14:21 beugen. Im Mixed dagegen feierte Herttrich an der Seite von Lamsfuß einen 21:7, 21:16-Auftakterfolg über Zhang Shu Xian und Guo Xin Wa aus China. dbe

Kategorien / Tags:

News


Zurück