Mit einem Doppel-Heimauftritt in die Mission Titelverteidigung

Badminton-Bundesligist 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim erwartet zum Saisonauftakt den 1.BC Beuel und Vizemeister 1.BC Wipperfeld in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle.

Knapp drei Monate nach dem Gewinn der zehnten deutschen Mannschaftsmeisterschaft starten die Badminton-Asse des 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim am Wochenende mit einem Doppelauftritt vor Heimkulisse in die Mission Titelverteidigung. An diesem Samstag um 17 Uhr erfolgt in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle gegen den 1.BC Beuel der Auftakt zur neuen Bundesliga-Runde. Einen Tag später wartet dann die Neuauflage des jüngsten Final-Duells um die Meisterschaft, wenn ab 15 Uhr Vizemeister 1.BC Wipperfeld in Saarbrücken gastiert – es ist der frühe Vergleich jener beiden Teams, die auch diesmal im Rennen um den Titel ganz vorne erwartet werden. Dass sich das Interesse vor allem auf diese brisante Partie zwischen Meister und Vize richtet, ist BCB-Teammanager Volker Eiber durchaus ein Dorn im Auge: „Das gefällt mir ehrlich gesagt nicht so sehr. Wir müssen unseren Fokus voll auf das Spiel am Samstag gegen Beuel richten – das ist eine starke Mannschaft und wir dürfen uns da nicht überraschen lassen“, mahnt Eiber zur Vorsicht.

Daher werden die Gastgeber zum Auftakt nichts dem Zufall überlassen: „Wir werden mit der bestmöglichen Truppe antreten, wollen alles zeigen, was wir haben und direkt Gas geben, um uns gegenüber der Konkurrenz den nötigen Respekt zu verschaffen“, sagt der Teammanager. Das Duell mit Beuel ist für den BCB eine Neuauflage des letztjährigen Bundesliga-Auftakts. Damals behaupteten sich die Saarbrücker zuhause klar mit 6:1 und feierten einen überaus gelungenen Start in die Saison – das darf sich aus Sicht der Gastgeber gerne so wiederholen. Dazu sollen dann auch die dänischen Neuzugänge Frederik Søgaard und Mads Christophersen beitragen, auf deren Einstand im BCB-Dress Eiber besonders gespannt ist: „Wir freuen uns riesig darauf, die beiden erstmals im Bischmisheimer Trikot spielen zu sehen“, sagt der Teammanager und verrät, dass sich die eigenen Akteure allesamt in sehr guter Verfassung befinden.

Das wollen die BCB-Asse auch am Sonntag unter Beweis stellen, wenn es zur Revanche mit Wipperfeld kommt. Nicht nur wegen des Bischmisheimer 4:1-Finalerfolgs im vergangenen Juni bringt die Partie einen besonderen Reiz mit sich. Auch die Tatsache, dass der langjährige Saarbrücker Erfolgsgarant und Olympiateilnehmer Marvin Seidel die Seiten gewechselt hat und am Sonntag erstmals im gegnerischen Trikot in Saarbrücken aufschlagen wird, macht das Duell zusätzlich brisant. „Es wird mit Sicherheit ein komisches Gefühl sein, jetzt auf der anderen Seite des Netzes zu stehen“, ließ Seidel im Vorfeld verlauten. Er sei gespannt, wie die Rückkehr verlaufen werde und freue sich andererseits auf die neue Herausforderung. Wer am Ende die Nase vorne haben werde, sei aus seiner Sicht völlig offen.

Wer den Auftakt gegen Beuel und die Neuauflage des jüngsten Meisterschafts-Endspiels gegen Wipperfeld unbedingt verfolgen möchte, kann dies wieder live vor Ort in der Halle tun. Es gibt am Spieltag jeweils eine Tageskasse, wobei das Kartenkontingent aufgrund der anhaltend komplizierten Corona-Situation nach wie vor begrenzt sein wird. Insgesamt dürfen an beiden Tagen jeweils maximal 100 Zuschauer in der Deckarm-Halle mit dabei sein – und die werden dann hoffentlich Zeuge eines aus BCB-Sicht erfolgreichen Saisonstarts in die neue Bundesliga-Runde. dbe

Kategorien / Tags:

News


Zurück