Spaß bei Fun-Ball – BCB eilt weiter von Sieg zu Sieg

Der amtierende deutsche Meister holt im Gastspiel bei Fun-Ball Dortelweil mit 5:2 den dritten Erfolg im dritten Auftritt 

Der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim hat seinen Siegeszug in der Badminton-Bundesliga am vergangenen Sonntag fortgesetzt: Beim SV Fun-Ball Dortelweil behielt der amtierende deutsche Mannschaftsmeister mit 5:2 die Oberhand und grüßt nach dem dritten Erfolg im dritten Spiel mit sieben Zählern weiter von der Spitze. Es war für die Saarländer saisonübergreifend der 23. Sieg in Folge, nachdem der BCB die vergangene Spielzeit gänzlich ungeschlagen und mit dem achten nationalen Titel beendet hatte. 

Anders als in den beiden siegreichen Partien des Auftakt-Wochenendes konnten die Saarbrücker im hessischen Bad Vilbel wieder auf die Nationalspieler Marvin Seidel und Isabel Herttrich zurückgreifen. Beide hielten sich letztlich schadlos, wobei sich gerade Seidel im Doppel mit Peter Käsbauer jedoch mit heftiger Gegenwehr konfrontiert sahen: Sie bezwangen Dortelweils Paarung Daniel Benz und Andreas Heinz erst im Entscheidungssatz mit 8:11, 11:8, 10:12, 11:2 und 11:6. Herttrich meldete sich an der Seite von Olga Konon mit einem 11:7, 9:11, 11:8 und 11:5-Erfolg über Theresa Wurm und Annika Horbach zurück. Im Einzel steuerten der Österreicher Luka Wraber (13:11, 11:6, 11:7 gegen den Bulgaren Daniel Nikolov) und Neuzugang Luise Heim jeweils glatte Dreisatzsiege zum 5:2-Endstand bei. Heim, die vom jüngsten Final-Four-Gegner 1. BC Beuel nach Saarbrücken gewechselt war, wies Wurm deutlich mit 11:5, 11:3 und 11:6 in die Schranken und verbuchte damit ihren dritten Einzelerfolg für den BCB. 

Das gemischte Doppel Ruben Jille und Konon zeichnete für den fünften Bischmisheimer Punkt verantwortlich, beide bezwangen Horbach und Peter Lang 11:9, 11:9, 12:10. Im zweiten Herreneinzel kassierte Dieter Domke eine Fünfsatzniederlage gegen David Peng. Nachdem er sich vierten Durchgang nochmal mit 11:6 zurückgemeldet hatte, verlor Domke den entscheidenden Satz klar mit 3:11. Auch das zweite Herrendoppel um Jille und Johannes Schöttler musste sich in Bad Vilbel geschlagen geben. Sie unterlagen Lang/Nikolov 11:6, 4:11, 8:11, 10:12 – was dem BCB zwar einen Punkt weniger bescherte, aber für die Gäste letztlich zu verschmerzen sein dürfte.

Mit sieben Punkten liegt der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim gleichauf mit Beuel, das aber bereits vier Spiele (zwei Niederlagen) absolviert, auf Rang eins der Tabelle. Am kommenden Samstag um 18 Uhr kommt es nun zum Wiedersehen mit dem zurückliegenden Bundesliga-Finalgegner und Vizemeister aus dem Bonner Stadtbezirk. Die Partie in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle wird also speziell für Neuzugang Luise Heim eine besondere sein. dbe 

Kategorien / Tags:

News


Zurück